Nürnberg | Christkindlesmarkt: doppelter Abstand und Maskenpflicht

© CTZ Nürnberg

Auch der Nürnberger Christkindlesmarkt wird heuer „anders“ – aber zumindest gibt es ihn. Wie berichtet ist der Hauptpunkt des Corona-Konzepts „Dezentralisierung“. Einige Buden weichen auf den Lorenzer Platz, Jakobsplatz und die Insel Schütt aus. Die Budenreihen werden zu Einbahnstraßen und es herrscht überall Maskenpflicht, außer beim Essen am Marktrand. Und auch der Genuss eines Glühweins hat seinen eigenen Platz, so Markus Lang vom Nürnberger Marktamt:


Der Nürnberger Christkindlesmarkt ist heuer vom 27. November bis 24. Dezember geplant.