Nürnberg | Comeback der Heroin-Szene

Die Heroin-Szene in Nürnberg scheint zu wachsen – besonderer Schwerpunkt ist laut Bundeskriminalamt der Bereich rund um den Hauptbahnhof. Auffallend sei dabei, dass besonders viele Iraner mit Heroin handeln und es auch konsumieren. Ein Streetworker der Nürnberger Drogenhilfe Mudra erklärt das Phänomen folgendermaßen: In Deutschland „greifen Menschen zur Flasche, im Iran, Afghanistan oder Pakistan zu Opiaten. Die sind dort offiziell zwar verboten, gehören aber zur Tradition des Landes“, so der Streetworker.