Nürnberg | Dürer-Airport: Historisches Tief wegen Corona

©Ralf Lang

Es ist keine Überraschung, dass der Nürnberger Flughafen für das Corona-Jahr 2020 eine schlechte Bilanz zieht. Nur knapp über 917.000 Fluggäste konnte der Dürer-Airport verbuchen, das entspricht einem Minus von fast 78 Prozent zum Vorjahr. Zuletzt gab es in Nürnberg im Jahr 1985 weniger als eine Million Passagiere. Jetzt hofft der Dürer-Airport auf den Sommer und die anlaufenden Impfungen gegen das Corona-Virus. TUIfly und Corendon Airlines wollen ihr Angebot in Nürnberg dieses Jahr ausbauen. Neben vier Zielen in der Türkei will Corendon unter anderem auch Kreta, Ibiza und Marrakesch anfliegen. Und auch andere Airlines und Reiseveranstalter planen schon wieder Nonstop-Flüge von und nach Nürnberg.