Nürnberg | Entsetzen nach Brandkatastrophe

Nach der tragischen Brandkatastrophe vom Samstag in Nürnberg ist für heute eine Obduktion angesetzt. Wie berichtet, sind ja vier Kinder und ihre Mutter ums Leben gekommen. Vier weitere Menschen wurden teils schwer verletzt. Drei Generationen einer Großfamilie sollen das Haus im Stadtteil Sandreuth bewohnt haben. Thomas Schertel, Sprecher der Nürnberger Feuerwehr schildert die Situation, als die Einsatzkräfte Samstagfrüh eintrafen:

„Wir haben ein Haus vorgefunden, wo das Erdgeschoss quasi schon im Vollbrand stand. Auf der einen Seite war massiver Flammenauftritt, auf der anderen Seite kam dichter, schwarzer Qualm raus. Die Kollegen haben dann sofort mit drei Trupps unter Atemschutz begonnen, in das Gebäude einzudringen und haben dann im weiteren Verlauf die fünf später verstorbenen Personen aufgefunden. Vier weitere Personen konnten sich bereits selbst retten und wurden vor Ort durch den Rettungsdienst versorgt.“

Durch den enormen Brandschaden wird es wohl noch einige Tage dauern, bis die Experten etwas zur Ursache sagen können.