Nürnberg | Erst Hausverbot, dann Gerangel

©Ralf Lang

Am Samstagnachmittag endet ein Hausverbot am Albrecht-Dürer-Airport in einem Gerangel mit der Polizei. Der Mann fällt den Beamten zunächst durch sein ungewöhnliches Verhalten auf. Er sieht sich ständig um und spricht sehr laut mit sich selbst. Den Beamten kann der 24-Jährige keinen Grund nennen, warum er am Flughafen ist. Er bekommt Hausverbot und Beamte begleiten ihn zum Ausgang. Aber er will nicht gehen und geht die Beamten direkt an, so Polizeipressesprecherin Janine Mendel:

Gegen den Mann laufen jetzt mehrere Ermittlungsverfahren.