Nürnberg | Falscher Polizist am Telefon

Symbolbild

Eine Seniorin aus Nürnberg-Eberhardshof hat an falsche Polizisten einen fünfstelligen Geldbetrag verloren. Am Telefon gaukelt ihr ein angeblicher Beamter des Raubdezernats vor, ein Einbruch stünde unmittelbar bevor. Die Polizei könne ihre Wertgegenstände abholen und aufbewahren, bis die Gefahr vorbei sei. Nachdem die Frau einem Boten tatsächlich ihr Geld ausgehändigt hat, versuchen die Betrüger es aber noch weiter. Jetzt behauptet der Mann am Telefon, sie müsse zum Schutz auch ihr Konto räumen und ihnen dieses Geld übergeben. Ein Bankmitarbeiter schöpft zwar Verdacht und will die Frau warnen. Doch der Mann am Telefon behauptet, der Bankmitarbeiter gehöre zu den Verbrechern. Die Frau ist so verwirrt, dass sie schließlich Angehörige um Rat bittet – und die verständigen die echte Polizei.