Nürnberg | Falscher Polizist muss ins Gefängnis

Er war Teil einer Bande, die gutgläubige Senioren um Goldbarren und viel Bargeld gebracht haben. Das Landgericht Nürnberg-Fürth hat einen 31-Jährigen darum jetzt zu zwei Jahren und acht Monaten Haft verurteilt. Wie berichtet haben er und seine Komplizen sich als Polizisten ausgegeben und den Opfern vorgegaukelt, sie müssten deren Wertsachen vor angeblichen Einbrechern in Sicherheit bringen. Angeklagt war er für zwei Fälle bei denen insgesamt Gold und Bargeld im Wert von fast 260.000 Euro erbeutet wurden.