Nürnberg | Feuer auf Nürnberger Frühlingsfest

Symbolbild

Kurz vor Mitternacht hat die Feuerwehr beim Nürnberger Frühlingsfest anrücken müssen. An einer Losbude war ein Feuer ausgebrochen. Als die Berufsfeuerwehr mit zwei Löschzügen am Festgelände eintraf, versuchten Schausteller und Passanten selbst schon zu löschen. So war der Brand schnell gelöscht – vor allem ging es auch darum, die angrenzenden Buden vor den Flammen zu schützen. Allerdings hatten sich die Helfer bei ihren Löschversuchen so ins Zeug gelegt, dass vier von ihnen sich leichte Verletzungen zuzogen. Der Rettungsdienst konnte sie noch vor Ort versorgen. Glück im Unglück für alle: das Feuer brach erst aus, als der eigentliche Festbetrieb schon beendet war.