Nürnberg | Fliegerbombe erfolgreich gesprengt

Symbolbild

Es ist geschafft: Die Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg an der A73 ist gesprengt worden. Um kurz vor 17 Uhr war es soweit. Verletzt wurde dabei niemand. Ein Sprengmeister hatte die Bombe eingehend geprüft und entschieden, dass sie vor Ort gesprengt wird. Auch der Verkehr an der A73 zwischen Nürnberg-Zollhaus und dem Kreuz Nürnberg-Süd wurde gleich wieder freigegeben. Die Strecke war in diesem Bereich komplett gesperrt gewesen. Dennoch kam und kommt es teils noch zu erheblichen Behinderungen. Unter Leitung des Landratsamtes Roth waren zahlreiche Einsatzkräfte der Autobahndirektion Nordbayern und der Freiwilligen Feuerwehren der Umgebung mit dabei. Ein Polizeihubschrauber hatte das gesperrte Waldgebiet noch einmal aus der Luft kontrolliert. Die Bombe war am Vormittag an der A73 bei Bauarbeiten entdeckt worden.