Nürnberg | für ein klimafreundlicheres Festival

An diesem Wochenende werden zigtausende Menschen im Nürnberger Volkspark Dutzendteich „Rock im Park“ feiern. Beim letzten Festival 2019 hinterließen die Fans einen fast 190 Tonnen schweren Müllberg. Argo-Konzerte als Veranstalter wollen „Rock im Park“ in einigen Jahren aber klimaneutral machen. Darum soll es heuer Pfandbecher und wieder verwendbares Geschirr geben. Getränkekartons vor den Bühnen werden verboten. Die Festivalbesucher können ihrerseits mithelfen, bitten Argo-Konzerte. Sie sollten vor allem auf Billigzelte verzichten, die nach „Rock im Park“ einfach im Müll landen.