Nürnberg | Gefährliche Zugfahrt

Ein Fahrradständer gehört auf öffentliche Plätze, aber definitiv nicht auf Bahngleise. Genau dort haben aber Unbekannte am Wochenende in Nürnberg das Metallgestell hingelegt. Zudem noch mehrere Schottersteine. Ein Regionalexpress überfährt die Steine im Bereich des Nürnberger Ostbahnhofs. Der Fahrer meldet sich bei der Notfallleitstelle. Die ordnet an, dass die folgendes Züge auf Sicht fahren müssen. So konnte der Fahrer eines anderen Regionalexpress noch vor dem Metall-Fahrradständer rechtzeitig anhalten. Zum Glück wurde bei dem Vorfall niemand verletzt. Die Bundespolizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.