Nürnberg | Gegen die Schwarzarbeit

© Zoll

Die Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamts Nürnberg hat im Großraum Nürnberg einige Hotels und Gaststätten kontrolliert. Die Maßnahme war Teil einer bundesweiten Aktion. Ziel war es, Arbeitsbedingungen aufzudecken, die gegen das Gesetz verstoßen.

Insgesamt haben die Kontrolleure knapp 30 Bußgeldverfahren gegen Arbeitgeber und Beschäftigte verhängt. Hauptsächlich, weil einige Dokumente und Nachweise fehlten. Des Weiteren gab es Verstöße gegen das Mindestlohngesetz. Und: Einige Beschäftigte sind nicht für die Sozialversicherung gemeldet worden. Die Zöllner haben über 240 in- und ausländische Arbeitskräfte zu ihren Beschäftigungsverhältnissen befragt.