Nürnberg | Geldautomaten gesprengt: Urteil erwartet

Mit Spannung wird heute noch ein Urteil am Landgericht Nürnberg-Fürth erwartet: Es geht um einen Mann, der in ganz Deutschland Geldautomaten gesprengt haben soll. Dabei soll er mehrere hunderttausend Euro Beute gemacht haben. Das Verfahren gegen zwei Mitangeklagte soll hingegen fortgesetzt werden. Die Männer sollen bei ihren Taten die Geldautomaten mit Gas gesprengt haben. Die Masche war immer die Gleiche. Bei einer Tat im Mai letzten Jahres in Fürth hatten sich die Täter eine filmreife Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Diese hatte quer durch Bayern, Hessen und Rheinland-Pfalz geführt. Die Flucht war dann auf der A61 zu Ende. Dort hatten die Täter frontal ein Polizeiauto gerammt und wurden anschließend festgenommen.