Nürnberg | Gelder veruntreut

Der Förderverein einer Nürnberger Schule ist in einen waschechten Skandal verwickelt. Der ehemalige Vorsitzende des Fördervereins Grimmschule soll rund eine halbe Million Euro in die eigene Tasche gesteckt haben. Zehn Jahre lang organisiert der Mann über seinen Verein die Mittagsbetreuung an der Schule. Warum der Fall erst jetzt aufflog, ist noch offen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun.