Nürnberg | Geschickt und dreist

Symbolbild

Die Nürnberger Polizei hat es jetzt mit einem besonders fingerfertigen Ladendieb zu tun gehabt. Zunächst kontrollieren sie ihn in der Königstorpassage. Als sie bei ihm ein teures Parfum finden, das er anscheinend gestohlen hat, gehen sie mit ihm in eine Drogerie und der Verdacht bestätigt sich. Als er dann mit Haftantrag hinter Gitter gehen soll, fällt ihm noch eine Parfumflasche aus dem Hosenbund. Die hatte er geklaut, als die Polizei ihn mit den Händen am Rücken in die Drogerie gebracht hatte.