Nürnberg | Gorillababy als Besuchermagnet

Foto: Ramona Such

Er ist offenbar der Liebling der Besucher im Tiergarten Nürnberg: Gorillababy Kato. Und er hat dem Tiergarten in Sachen Besucherzahlen das drittbeste Jahr seines Bestehens beschert. Rund 1,2 Millionen Besucher konnten für das vergangene Jahr verbucht werden, das sagte Vize-Zoochef Helmut Mägdefrau heute. Der Verkauf der Dauerkarten sei zwar leicht zurückgegangen, dafür sei die Zahl der Mitgliedschaften im Förderverein um fast zehn Prozent gestiegen. Zur Frage ob Zoos noch zeitgemäß wären, sagte Mägdefrau: Sie dienten der Bildung, dem Artenschutz und der Forschung. Das Leben im Zoo sei anders als in der Natur, aber nicht schlechter. Über 6.400 Tiere und rund 320 Arten leben derzeit im Nürnberger Tiergarten. Nach Berlin ist er der zweitgrößte in Deutschland.