Nürnberg | Großbrand im Dachstuhl

Ein Großeinsatz hat in der Nacht die Feuerwehr Nürnberg in Atem gehalten. Im Stadtteil Gostenhof stand ein Dachstuhl lichterloh in Flammen. Weil das brennende Gebäude in einem Innenhof lag, war der Einsatzort nur schwer zugänglich, sagte uns Feuerwehr Pressesprecher Sebastian Kahl:

Die Einsatzkräfte mussten rund 25 Menschen evakuieren. Und auch die extreme Kälte machte den Einsatz kompliziert. Bei minus 8 Grad verwandelte gefrorenes Löschwasser den Boden in eine Eisbahn.

Ein Feuerwehrmann verletzte sich bei dem Einsatz. Beim Absteigen von der Drehleiter verdrehte er sich das Knie. Inzwischen ist er aber wieder aus dem Krankenhaus entlassen. Das Gebäude ist bis auf weiteres unbewohnbar. Zur Brandursache ermittelt jetzt die Polizei.