Nürnberg | Großprojekt Tiergarten

Foto: Tiergarten Nürnberg

Der Tiergarten braucht dringend eine Generalsanierung, um fit für die Zukunft zu sein und weiterhin Millionen von Besuchern anzulocken. Davon sind Tiergarten-Chef Dag Encke und Bürgermeister Christian Vogel fest überzeugt. Allerdings: die Stadt Nürnberg und auch die Besucher sollen dafür künftig tiefer in die Tasche greifen.

Encke und seine Mitarbeiter haben ein Entwicklungskonzept entwickelt. Eine wichtige neue Attraktion soll ein Baumwipfelpfad werden, mit grünem Klassenzimmer und sogar Übernachtungsmöglichkeit. Das Tropenhaus der Gorillas soll seine Besucher in einen afrikanischen Regenwald entführen. Und man wolle in Zukunft auch enger mit Forschern zusammenarbeiten und mehr auf bedrohte Tierarten setzen. So will der Tiergarten der generellen Kritik an der Tierhaltung entgegentreten. Der Nürnberger Stadtrat muss sich jetzt mit den Plänen befassen und auch über höhere Eintrittspreise entscheiden.