Nürnberg | Großrazzia an der „Mauer“

Symbolbild

Fünf Bordelle hat die Polizei jetzt am Nürnberger Frauentorgraben durchsucht. Mit dabei waren auch der Zoll und die Steuerfahndung. Auch die Privat- und Geschäftsräume der verdächtigen Puff-Betreiber wurden auf den Kopf gestellt. Die Beamten überprüften unter anderem Personaldaten, Zollpapiere und die Aufenthaltserlaubnis von den Anwesenden. Eine Person wurde wohl festgenommen. Viele Details wollen Polizei und Staatsanwaltschaft aber noch nicht preisgeben. Laut ersten Informationen geht es wohl um den Verdacht auf Steuerhinterziehung, Schwarzarbeit und illegale Beschäftigung.