Nürnberg | Halle – ein Angriff auf alle

Symbolbild

Nach dem Anschlag von Halle fordert der Vorsitzende der israelitischen Kultusgemeinde Nürnberg, Jo-Achim Hamburger, Vertreter aller gesellschaftlichen Bereiche dazu auf, gegen aufkeimenden Judenhass Stellung zu beziehen. Wörtlich sagt Hamburger gegenüber den Nürnberger Nachrichten: „Das ganze Antisemitismus-Geschwafel ist reine Fassade, wenn wir nicht reagieren.“ Antisemitismus bedrohe die Demokratie in ihren Grundfesten und weiter sagte Hamburger: „Ich verstehe nicht, dass die Leute nicht begreifen, dass jeder Angriff auf Minderheiten ein Angriff auf alle ist.“