Nürnberg | Helfer auf vier Pfoten

Sie helfen blinden und sehbehinderten Menschen durch den Alltag- Blindenhunde. Eine Ausstellung im Nürnberger Haus „Eckstein“ beschäftigt sich ab heute mit der Geschichte von Mensch und Hilfstier. Mitorganisatorin Karin Flösser geht es vor allem um Verständnis und Rücksichtnahme. Führhunde seien keine Kuscheltiere.
Die Ausstellung im Haus „Eckstein“ beginnt heute Abend um 18 Uhr. Mehr Infos gibt es unter bbsb.org.