Nürnberg/Hilpoltstein | „Nein“ zu Volksbegehren

Die ÖDP will ein Volksbegehren gegen Bienensterben und den Erhalt von biologischer Vielfalt beantragen. Es gibt aber keine Unterstützung von „Bund Naturschutz“ und „Landebund für Vogelschutz“. Das gaben die Geschäftsstelle des BN in Nürnberg und der LBV in Hilpoltstein in einer gemeinsamen Pressemittelung bekannt.

Der Entwurf in der jetzigen Form sei kein wirksames Instrument zur Bekämpfung des dramatischen Arten- und Insektensterbens, heißt es. Außerdem wäre ein Volksbegehren mit sehr hohem Aufwand verbunden. Generell sind die Verbände davon überzeugt, dass sich das Problem nicht einfach mit einem Gesetz lösen lässt. Es müssten auch andere Dinge in Angriff genommen werden. Wie zum Beispiel weitere Verbote von Agrargiften oder die Reduktion von Schadstoffen.