Nürnberg | Hitler.Macht.Oper

Unter diesem Titel startet morgen in Nürnberg (15.6.) eine Sonderausstellung im Dokumentationszentrum „Reichsparteitagsgelände“. Sie zeigt die Geschichte des Nürnberger Opernhauses unter der NS-Herrschaft, auch im Bezug auf die Theatralik der Reichsparteitage. Die Ausstellung ist eine Kooperation des Staatstheaters mit dem Forschungsinstitut für Musiktheater der Uni Bayreuth. Mehr als 350 Exponate mit wissenschaftlichen Texten und Audio- bzw. Videoschleifen werden dabei gezeigt. Die Sonderausstellung „Hitler.Macht.Oper“ geht bis Anfang nächsten Jahres (3.2.19)