Nürnberg | ICE offenbar beschossen

Symbolbild

Bislang unbekannte Täter haben am Wochenende bei Nürnberg wohl einen ICE beschossen. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den vermutlich jugendlichen Tätern im Stadtteil Gleißhammer ist bislang ohne Erfolg geblieben, so die Bundespolizei. Eine Reisende hatte der Bundespolizei berichtet, dass der ICE wenige Minuten vor Einfahrt in den Nürnberger Hauptbahnhof durch eine Gruppe Jugendlicher beschossen worden war. Die Beamten stellten Beweismaterial wie etwa Bleikugeln für Luftdruckwaffen, beschossene Dosen und Getränkeflaschen sicher. Zum Glück hatte das Projektil die Scheibe des ICE nicht durchschlagen. Nachdem die Scheibe des Zuges durch Techniker vorläufig repariert worden ist, konnte der Zug mit einer Verspätung von einer halben Stunde weiterfahren. Die Bundespolizei sucht in diesem Zusammenhang jetzt Zeugen zum Tathergang.