Nürnberg | Ins Netz gegangen

Symbolbild

Ein mutmaßlicher Einbrecher hat es der Nürnberger Polizei jetzt ziemlich leicht gemacht. Zunächst meldet sich eine Frau aus dem Stadtteil St. Johannis. Sie habe einen Mann aufgeschreckt, als der sich an ihrem Kellerabteil zu schaffen machen wollte. Noch als die Spurensicherung vor Ort ist, taucht der gleiche Mann auf einem Fahrrad auf und die Frau erkennt ihn wieder. Die Beamten der Spurensicherung lassen buchstäblich den Pinsel fallen und nehmen den Mann fest. Es handelt sich um einen 33-Jährigen. In seiner Tasche finden die Beamten dann Turnschuhe, Schmuck und Brillen im Wert von rund 750 Euro – möglicherweise Diebesgut von anderen Einbrüchen. Jetzt versuchen die Ermittler herauszufinden, ob dem Mann vielleicht noch andere Kellereinbrüche nachzuweisen sind.