Nürnberg | Jugendamt kümmert sich um Eisnacht-Baby

Das neugeborene Mädchen, das in der Nacht auf Freitag bei minus 15 Grad in Nürnberg im Freien zur Welt gekommen ist, kommt in die Obhut des Jugendamtes. Wie berichtet hat eine 20-jährige Obdachlose am Frauentorgraben bei Eiseskälte überraschend entbunden. Drei Bundespolizisten kamen Mutter und Kind zur Hilfe und per Rettungsdienst ging es für die beiden dann in eine Klinik. Um das Wohl des Kindes zu sichern, wird es nach der Entlassung dann vom Jugendamt in Obhut genommen. Langfristig sei das Ziel aber, für Mutter und Tochter gemeinsam eine Lösung zu finden.