Nürnberg | Juwelenräuber stellt sich

Der Überfall ist bereits über 13 Jahre her, jetzt ist ein Urteil gefallen. Vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth hat ein 45-Jähriger gestanden, einen Nürnberger Juwelier überfallen zu haben. Er und ein Komplize erbeuteten Uhren, Schmuck und Edelsteine im Wert von über 260.000 Euro. Den Juwelier bedrohten sie mit einer Waffe, fesselten ihn und sperrten ihn in einen Toilettenraum. Der 45-Jährige ist jetzt zu vier Jahren und drei Monaten Haft verurteilt worden. Der zweite Täter ist noch immer unbekannt.