Nürnberg | Kampf gegen Kriminalität im Gesundheitswesen

In Nürnberg wird heute eine neue Zentralstelle im Kampf gegen Kriminalität vorgestellt. Genauer geht es um Verbrechen im Gesundheitswesen. Bei der Generalstaatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth wollen die Ermittler künftig mehr Straftaten in einem der größten Wirtschaftsbereiche der Republik aufdecken. Kriminelle machen auch vor dem Gesundheitswesen nicht halt, sagt Justizminister Eisenreich. Dagegen will die Zentralstelle jetzt also vorgehen. Erwartet wird zur Vorstellung am Nachmittag auch Bundesgesundheitsminister Spahn – per Videoschalte.