Nürnberg | Kein Christkindlesmarkt möglich

 CTZ Nuernberg

Kein Prolog des Christkinds, kein Markttreiben und kein Städtlein aus Holz und Tuch – die Stadt Nürnberg hat sich, wie berichtet, dazu entschieden, den Nürnberger Christkindlesmarkt abzusagen. Und das Entsetzen der Schausteller darüber ist jetzt natürlichen riesengroß.
Der Grund: Nürnberg steht kurz vor einer dunkelroten Corona-Ampel. Trotz des Hygienekonzepts des Marktamtes mit mehr Platz und Maskenpflicht kann die Stadt eine zusätzliche Ansammlung von vielen tausend Menschen in der Innenstadt nicht verantworten, so Oberbürgermeister Marcus König. Derzeit wird überlegt, ob die Schausteller in der Adventszeit ihre Stände verteilt über das Stadtgebiet oder in Stadtteilen aufstellen können, ähnlich wie bei den Nürnberger Sommertagen.