Nürnberg | Klinikum ruft Pandemie-Alarmfall aus

Das Klinikum Nürnberg hat jetzt den Pandemie-Alarmfall ausgerufen. Damit konzentriert sich das Klinikum vollständig auf die Behandlung von „dringlichen Fällen“. Das sind Patienten mit und ohne Covid-19. Hintergrund dieser Maßnahme ist die Zahl der Covid-Patienten. Mehr als drei mal so hoch wie während der ersten Welle der Pandemie ist sie aktuell, so das Klinikum in einer Mitteilung. Besonders die Notfallversorgung und die Intensivversorgung bringt das Haus an seine Grenzen, teils können keine neuen Patienten mehr aufgenommen werden. Der Vorstand warnt „Die Lage ist sehr, sehr ernst“. Mit dem Alarmplan kann das Haus die Mitarbeiter jetzt unter anderem flexibel in den Bereichen einsetzen, in denen sie gerade gebraucht werden.