Nürnberg | Kommissar Zufall

Foto: Bundespolizei

Ein Tabakdieb ist am Nürnberger Hauptbahnhof direkt in die Arme von zwei Bundespolizisten gerannt. Der 33-Jährige nutzt die Gelegenheit und klaut bei der Anlieferung einen Karton voll mit Tabakwaren. Bei seiner Flucht kommt er an den beiden Beamten vorbei, die gerade auf dem Weg zum Dienst waren. Sie kontrollieren den verdächtigen Mann und können so den Langfinger überführen. Auch ein zufällig anwesender Landespolizist konnte bei der Festnahme mithelfen. Die Beute im Wert von über 600 Euro wurde sichergestellt und gegen den 33-Jährigen ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.