Nürnberg | Konditor bekommt nur Bewährung

Er hat mehrere weibliche Auszubildende immer wieder sexuell belästigt und missbraucht und war im Besitz von Kinderpornographie – jetzt hat ein Konditormeister aus Nürnberg zwei Jahre auf Bewährung bekommen. Das ist das höchste Strafmaß, das noch zur Bewährung ausgesetzt werden kann. Außerdem hat er mit Azubis nichts mehr zu tun und ist all seine Ämter los. Er gestand alle Vorwürfe und gab vor Gericht den reuigen Sünder. Seit April ist er in Therapie.