Nürnberg | Lichteraktion für Messeropfer

Auch neun Tage nach den Messerangriffen in Nürnberg sind viele Menschen vor allem im Stadtteil St. Johannis von der Tat bewegt. Jetzt hat eine Anwohnerin über ein Nachbarschaftsnetzwerk im Internet zu einer Solidaritätsaktion für morgen (23.12.) aufgerufen. „Die Ereignisse haben vermutlich das Weihnachtsfest von drei Familien in unserer direkten Nachbarschaft zerstört“. So schreibt es die Anwohnerin auf dem Internetportal. Deshalb habe sie mit ihrem Sohn beschlossen, morgen eine Kerze für die verletzten Frauen und deren Familien anzuzünden. Die Frau ruft auch andere Anwohner auf, Kerzen, Teelichter oder Ähnliches mitzubringen. Gemeinsam könne man ein Zeichen setzen. Gegen Gewalt und für eine gute Nachbarschaft.