Nürnberg | Mädchen vor Ertrinken gerettet

Ein Nürnberger Polizist dürfte seit dem Abend für viele der Held der Woche sein. Er hat am Wöhrder See ein 10-jähriges Mädchen vor dem Ertrinken gerettet. Kurz vor 18 Uhr meldet eine Frau der Polizei eine Person, die in der Norikusbucht untergegangen sei, einige Erwachsene würden schon nach ihr tauchen, im trüben Wasser sei sie nicht mehr zu sehen. Etliche Polizeistreifen fahren sofort zu der Stelle am Wöhrder See hin, dort angekommen, fackelt ein Beamter nicht lang und springt direkt ins Wasser. Ihm gelingt es glücklicherweise, ein Bein des Mädchens zu fassen zu kriegen. Er zieht sie aus dem Wasser, am Ufer wird die 10-Jährige dann widerbelebt. Ein Rettungsdienst brachte sie in ein Krankenhaus. Das Mädchen war offenbar beim Spielen im Wasser untergegangen.