Nürnberg | Mann beschädigt Polizeiauto

Symbolbild

Eigentlich sind Beamte der Polizei Nürnberg-Ost nachts mit einem anderen Einsatz beschäftigt, als es zu einem Zwischenfall am eigenen Dienstwagen kommt. Denn ein völlig unbeteiligter Mann geht am Streifenwagen vorbei und schlägt einfach so mit der Faust gegen den Außenspiegel. Am zerbrochenen Glas verletzt sich der Mann allerdings und flüchtet danach. Doch die Beamten stellen den Täter in einem Gebüsch in der Nähe und nehmen ihn fest. Der Rettungsdienst kommt, doch der Mann verweigert die Behandlung seiner Schnittverletzung. Am Streifenwagen entsteht ein Schaden von rund 2.000 Euro.