Nürnberg | Mann greift Retter und Polizei an

Sie wollen eigentlich nur Menschen helfen und Leben retten, in Nürnberg hat ein Patient seine Retter aber angegriffen. Am Abend verständigen Angehörige den Rettungsdienst, da ein 68-jähriger Mann im Euckenweg über gesundheitliche Probleme klagt. Als die Sanitäter ihm helfen wollen, ist der Patient sofort aggressiv. Sie müssen also die Polizei zur Unterstützung rufen. Doch auch auf die Polizisten geht der Mann los. Er schlägt einem Beamten gegen den Kopf und versucht ihm mit dem Finger ins Auge zu stechen. Es bleibt ihnen also nichts anderes übrig, als den Mann zu Boden zu bringen. Dabei verletzt er sich am Kopf und muss ins Krankenhaus. Auch ein Polizist ist nach der Attacke leicht verletzt. Gegen den aggressiven Patienten laufen jetzt gleich mehrere Ermittlungsverfahren.