Nürnberg | Menschenrechtsfilmpreis – Bewerbungen werden angenommen

Der Menschenrechts-Filmpreis in Nürnberg wird, trotz der Corona-Pandemie, in diesem Jahr vergeben. Das teilen jetzt die Veranstalter mit. Filmschaffende können ihre Werke zum Thema Menschenrechte noch bis Ende Juli einreichen. In den unterschiedlichen Kategorien winkt jeweils ein Preisgeld von 2500 Euro. Der Preis wird am fünften Dezember in der Tafelhalle verliehen. Laut eigener Mitteilung zählt der Preis zu den größten und renommiertesten seiner Art in Europa.