Nürnberg | Millionen für den Flughafen

© Ralf Lang

Der Flughafen Nürnberg erhält 14 Millionen Euro aus der öffentlichen Hand. Das Geld ist für spezielle Kosten während des Corona-Shutdowns im letzten Jahr. Konkret geht es um die Vorhaltekosten, die zwischen März und Juni 2020 beim Flughafen Nürnberg anfielen. Denn auch wenn kein Flugverkehr für Passagiere mehr stattfand, war der Flughafen durchgehend geöffnet. Zum Beispiel für Rückholflüge, Patiententransporte und wichtige Frachtflüge etwa mit medizinischen Produkten. Die eine Hälfte der 14 Millionen Euro kommt vom Bund, die andere Hälfte übernehmen der Freistaat Bayern und die Stadt Nürnberg.