Nürnberg | Mordkommission ermittelt

Nachdem ein Mann auf einem Nürnberger Hochhaus für einen Großeinsatz der Polizei gesorgt hat, ermittelt jetzt die Mordkommission. Der 32-Jährige soll schwere Gegenstände auf die Straße geworfen haben. Zwei Personen wurden verletzt. Was hat den Mann dazu gebracht, mitten in der Nacht auf das Hochhausdach zu klettern und eine Holzpalette sowie mehrere Gasflaschen in die Tiefe zu werfen? Genau das beschäftigt jetzt die Ermittler der Nürnberger Mordkommission. Sie ermitteln wegen versuchten Totschlags. Zeugen hatten ihn gegen 23 Uhr entdeckt. Eine der Gasflaschen donnerte auf ein zufällig vorbeifahrendes Auto. Zwei Personen wurden verletzt – zum Glück nur leicht. Der Mann drohte auch damit, vom Dach springen. Darum war der Plärrer für mehrere Stunden voll gesperrt. Erst gegen halb vier in der Früh ließ er sich von den Spezialeinsatzkräften festnehmen.