Nürnberg | Nach Kindergartenbrand: Beamte ermitteln in zwei Richtungen

Symbolbild

Was ein Ort der Geborgenheit für viele Kinder in Nürnberg hätte werden sollen, ist Anfang des Monats zu Asche zerfallen. Die Rede ist vom Neubau eines Kindergartens, der komplett abgebrannt ist. Die Kripo ermittelt, hat bisher aber keine Hinweise auf Brandstiftung gefunden. Immerhin, den Bereich in dem der Brand ausgebrochen ist, konnten die Ermittler stark eingrenzen. Unterdessen läuft ein weiteres Ermittlungsverfahren. Auf diversen Social-Media-Plattformen kursieren falsche Behauptungen, dass eine bestimmte Bevölkerungsgruppe für den Brand verantwortlich ist und die Polizei hier nicht ermittelt. Nun läuft ein weiteres Verfahren wegen des Verdachts der Volksverhetzung.