Nürnberg | Nach Kita-Brand: Glutnester brennen weiter

Symbolbild

Der Schock sitzt noch tief: Wohin mit 250 Kindergarten-Kindern in Nürnberg?! Wie berichtet, ist der Neubau des Kindergartens im Nürnberger Norden in Flammen aufgegangen. Und noch immer brennt es offenbar. Glutnester breiten sich weiter aus. Die Feuerwehr ist nach wie vor im Einsatz vor Ort. Auch mit mehreren Drehleitern. Die Löscharbeiten sind schwierig. Hinweise auf Brandstiftung gibt es derzeit aber nicht. Die Polizei befragt derzeit aber die Bauarbeiter, um der Ursache des Großbrandes auf den Grund zu gehen. Doch wegen der Glutnester können die Ermittler noch nicht in das Gebäude. Die Katastrophen-App Katwarn ist dazu gestern ausgelöst worden. Anwohner haben ihre Wohnungen wegen des starken Rauchs verlassen müssen. Jetzt kommt ein Abrissunternehmen. Der Schaden liegt bei zwölf Millionen Euro. Ein Neubau dürfte noch viel mehr kosten.