Nürnberg | Nach Messerstich – Mordkommission ermittelt

Symbolbild

Ein Streit in Nürnberg ist jetzt offenbar völlig aus dem Ruder gelaufen. Wie die Polizei berichtet, kommt es in einer Grünanlage am Aufseßplatz zu einem Streit zwischen einem Betrunkenen und einem anderen Mann. Der Tatverdächtige sticht dabei seinem Kontrahenten mit dem Messer in den Bauch. Eine Streife in der Nähe wird durch Zeugen auf den Fall aufmerksam und nimmt den Tatverdächtigen fest, auch die mutmaßliche Tatwaffe ist noch vor Ort. Das schwerverletzte Opfer wird vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth kommt der Tatverdächtige vor einen Ermittlungsrichter, der entscheiden soll, ob er in U-Haft genommen wird. Die Mordkommission hat die Arbeit aufgenommen und bittet mögliche Zeugen der Auseinandersetzung sich zu melden.