Nürnberg | Neuer Gorilla muss her

@media (min-width: 425px) {}@media (min-width: 768px) {}

Es klingt wie eine neue Variante des Bachelors. Ein Mann für vier Mädels. Und er ist der Chef der Girlies. So geht es bald im Tiergarten Nürnberg zu. Denn nach dem Tod von Europas ältestem Gorilla Fritz muss ein Nachfolger her. Vier weibliche Gorillas warten schon. Helmut Mägdefrau vom Nürnberger Tiergarten: „Zickende Weiber, das kennt man ja. Bei Gorillas ist das durchaus ausgeprägt und da sorgt natürlich so ein Haremschef für Ruhe und Ordnung. Wenn der merkt, die Streitereien werden zu heftig, dann pflückt der die Weiber auseinander und setzt sich dazwischen und sorgt für Ruhe. Deswegen muss auch einer wieder zu uns kommen. Ganz abgesehen davon, dass es natürlich schön wäre, wenn auch wieder in Nürnberg Gorillanachwuchs zu sehen wäre“.