Nürnberg | Nürnberger beim Klettern abgestürzt

In der Fränkischen Schweiz ist ein Mann aus Nürnberg beim Klettern in die Tiefe gestürzt und wurde schwer verletzt. Der 50-Jährige war erst ohne Helm und Sicherung auf dem Felsen bei Obertrubach im Landkreis Forchheim unterwegs. Nachdem er seinen ersten Standplatz erreicht hatte, sicherte er sich und kletterte weiter. In 20 Metern Höhe löste sich dann plötzlich ein Felsbrocken und der Mann stürzte ab. Er kam schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Nürnberg.