Nürnberg | Passant mit Messern bedroht

In der Nürnberger Südstadt ist ein Mann von drei Jugendlichen mit mehreren Messern bedroht worden. Zuerst beschimpfen sie ihn, dann bedrohen die 11- und 14-Jährigen den Mann mit Messern und fordern Bargeld. Die Jugendlichen flüchten anschließend aber ohne Beute. Das Opfer kann eine gute Beschreibung abliefern. Die drei Jungs werden danach tatsächlich geschnappt. Dabei hatten sie mehrere Küchenmesser. Gegen die beiden 14-Jährigen wird ermittelt. Der erst 11-Jährige ist strafunmündig. Alle drei kamen in ein Jugendwohnheim.