Nürnberg | PETA entsetzt über Gänsejagd

@media (min-width: 425px) {}@media (min-width: 768px) {}

An der ab August angekündigten Jagd auf Kanadagänse am Wöhrder See in Nürnberg, hagelt es weiter Kritik. Jetzt hat sich die Tierschutzorganisation PETA mit einem Schreiben an den 2. Bürgermeister Christian Vogel und die zuständige Jagdbehörde gewandt. Darin der Appell, tierfreundliche Maßnahmen zu ergreifen und keine Gänse zu töten. PETA sieht in dem Abschussplan einen Verstoß gegen jagdrechtliche Vorschriften, sowie gegen das Tierschutzgesetz.