Nürnberg | Polizist dienstunfähig geschlagen

Wieder gab es einen Fall von Gewalt gegen Polizisten. Bei einem Routineeinsatz in Nürnberg wurde ein Beamter sogar dienstunfähig geschlagen. Laut Bundespolizei will eine Zivilstreife am Hauptbahnhof einen 22-Jährigen kontrollieren. Sie zeigen ihre Ausweise und fordern den jungen Mann auf, sich auch auszuweisen. Er weigert sich und flieht.

Die Polizisten holen ihn schnell ein, doch dann schlägt er nach einem der Beamten – zum Glück nur ins Leere. Schließlich können sie in festnehmen, aber er wehrt sich weiter heftig. Dabei wird ein Polizist doch noch verletzt. Er erleidet Prellungen und Schürfwunden und ist vorübergehend dienstunfähig. Gegen den 22-jährigen Tatverdächtigen läuft jetzt ein Ermittlungsverfahren.