Nürnberg | Radfahrer zu Fall gebracht

Symbolbild

Das Verhältnis zwischen Radfahrern und Fußgängern ist manchmal problematisch. Am Wöhrder See in Nürnberg hat sich jetzt die Situation zwischen den beiden Gruppen aufgeschaukelt. Am Abend will ein Radfahrer an einer Gruppe Fußgänger vorbeifahren und klingelt. Aber keiner weicht aus, schildert er der Polizei. Im Vorbeifahren schlägt er einem Fußgänger auf den Hinterkopf und der wirft ihm seinen Rucksack hinterher. Tatsächlich trifft er den Radfahrer so, dass er stürzt und sich verletzt. Dann hätten ihm die Fußgänger noch Schläge angedroht und machen sich aus dem Staub.