Nürnberg | Raserei im Stadtgebiet

Symbolbild

Die Nürnberger Verkehrspolizei ist jetzt zur rechten Zeit am rechten Ort gewesen. Bei Geschwindigkeitskontrollen im Stadtgebiet wurden über 12.000 Fahrzeuge gemessen. Den größten Temposünder hat die Polizei im Bereich der Regensburger Straße erwischt. Auf der Straße gilt Tempo 50. Der Mann raste allerdings mit 108 km/h mehr als doppelt so schnell durch die Kontrolle. Auf seinem Punktekonto kann er jetzt zwei Strafpunkte verbuchen, 280 Euro muss er in die Bußgeldkasse zahlen und für zwei Monate muss er ganz ohne Auto auskommen.