Nürnberg | Schlägerei im Hauptbahnhof

Symbolbild

Zu einer Massenschlägerei ist es jetzt im Nürnberger Hauptbahnhof gekommen. Wie die Bundespolizei schreibt, pöbelt hier ein betrunkener Mann vor einem Lebensmittelmarkt eine junge Frau an. Allerdings kommt ihr Freund dazwischen und stellt den Betrunkenen zur Rede. Doch der antwortet direkt mit seinen Fäusten. Dann eskaliert die Schlägerei und ein Freund des betrunkenen Pöblers kommt dazu. Gemeinsam schlagen sie auf den Freund der Frau ein. Dann wirft der Betrunkene noch sein Fahrrad auf den Mann. Mehr und mehr Menschen sind im Streit beteiligt, teils aber auch schlichtend. Glasflaschen fallen bei der Schlägerei auf den Boden. Die Streithähne verletzten sich dabei erheblich an den Scherben. Erst ein Großaufgebot an Bundes- und Landespolizei, sowie DB-Sicherheit kann die Situation in den Griff kriegen. Der Freund der Frau kommt mit Schnittverletzungen ins Krankenhaus. Der Begleiter des Pöblers ist inzwischen in Untersuchungshaft. Er hat sich unerlaubt in Deutschland aufgehalten. Gegen alle Tatbeteiligten leitete die Bundespolizei jetzt Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung, Körperverletzung und unerlaubten Aufenthalts ein.